Steeler Archiv

Direkt zum Seiteninhalt
Steele im Modell – Dioramen von Harald Vogelsang
Ausstellung des Steeler Archivs in der Galerie der Steeler Bürgeschaft
°
Bei den verschiedenen Ausstellungen des Steeler Archivs in den letzten Jahren gehörte meistens auch ein Modell zur Steeler Geschichte mit zu den gezeigten Objekten. Erstmalig werden nun alle Dioramen, die Harald Vogelsang in den letzten Jahren geschaffen hat, in einer Ausstellung präsentiert. Dazu gehören vor allem die verschiedenen Ansichten der Steeler Bahnhöfe mit ihrer Umgebung, das Hüttenwerk Neuschottland und die Darstellung von Steele um 1815, als der Ort noch von einer Stadtmauer umgrenzt wurde.
°
Während der gesamten Ausstellungszeit wird Harald Vogelsang an seinem aktuellen Modell des alten Bahnhofs Essen-Steele (heute Essen-Steele Ost) weiter arbeiten. Die Besucher sind eingeladen mit ihm zusammen die Ansicht der Umgebung zu diskutieren und ihn in seiner Arbeit vielleicht mit entsprechenden historischen Bildern aus ihrem Besitz zu unterstützen.
°
Die Ausstellung wird veranstaltet vom 7. bis 29. Juni 2018 in der
Galerie der Steeler Bürgerschaft, Am Stadtgarten 1, 45276 Essen
Geöffnet Dienstag, Donnerstag und Freitag von 16 bis 19 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr
____________________________________________________________________________________________________________________________
Ausstellung Steeler Ansichten in Fotografien von Manfred Hensing
im Amtsgericht Essen-Steele, Grendplatz 2, 45276 Essen
°
Manfred Hensing, geboren 1936, hat seit über 60 Jahren unzählige Motive in Steele mit seiner Kamera festgehalten und somit ein Stück Heimatgeschichte geschrieben. In Zusammenarbeit mit dem Steeler Archiv werden weit über 200 Bilder gezeigt, hauptsächlich aus den 1950er bis 1970er Jahren. Der überwiegende Teil der ausgestellten Bilder ist bisher noch nicht öffentlich präsentiert worden. Manfred Hensings Fotografien zeigen vor allem den Wandel des Stadtteils mit überwiegend historischer Bebauung bis hin zur Sanierungszeit in den 1960er/70er Jahren. Hier haben seine Bilder dokumentarischen Charakter und führen dem Betrachter eine Zeit vor Augen, die bei vielen noch in Erinnerung ist, aber aus der die alten Straßenansichten, Geschäfte und Wohnhäuser mittlerweile fast alle verschwunden sind. So wird diese Ausstellung auch eine kleine Reise in die Vergangenheit von Steele sein.
°
Die Ausstellung wird bis 31.07.2018 gezeigt und ist geöffnet zu den Sprechzeiten des Amtsgerichts: Montag bis Donnerstag 8.00 bis 15.30, Freitag 8.00 bis 14.30


Zurück zum Seiteninhalt